Dienstag, 25. Juli 2017

Mittwoch, 12. Juli 2017

Leute haben häufig abgefahrene Sommer und selten verrückte Herbste.

Dienstag, 4. Juli 2017

Hab' geträumt die Tarantel vom Chef war weg. Alle haben sie gesucht. Dann kam raus, dass ich mich versehentlich auf sie drauf gesetzt hatte.

Dienstag, 20. Juni 2017

TK-Pizzakäse, der sich nach einer Schleuderbewegung um deinen Hals legt. Es ist beinahe wie eine warme, menschliche Umarmung.

Donnerstag, 1. Juni 2017

Die Kante aus Kleinkram, die sich sich neben auf dem Boden liegenden Matratzen bildet, heißt Bettbrandung.

Dienstag, 30. Mai 2017








Große weiße Couch
Warum bist du so groß
Du füllst die ganze Wohnung aus
Und das halbe Haus
Dies ist mein letzter Atemhauch
Große weiße Couch

Montag, 22. Mai 2017

Komm' zu mir nach Haus
ich möchte, dass du etwas isst, etwas isst
und dann spielen wir
dicker Polizist, dünner Polizist

Samstag, 20. Mai 2017

„Constantine Samuel Rafinesque-Schmaltz sammelte schon als Jugendlicher Pflanzen und pflegte den Ruf eines exzentrischen Genies.“

Freitag, 5. Mai 2017

Benommen vom Schimmelspray, das nach Chlor riecht, weil es Chlor enthält, was mich nostalgisch macht, weil es nach Schwimmhalle riecht.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Meine größte Angst während des Urlaubs ist, dass der Vermieter in die Wohnung kommt und heimlich mein Hakle Lady Toilettenpapier verbraucht.

Sonntag, 23. April 2017

Mittwoch, 19. April 2017

Als Kind wollte ich immer so ein Programm haben, mit dem man sein Traumhaus gestalten und in 3D (!) durchwandern kann, besaß aber keinen PC.

Heute kann man das in jedem IKEA machen. Vielleicht, wenn ich jung wäre, würde ich jeden Tag ins Möbelhaus gehen, um mir einen Traumort zu erschaffen.

Manchmal muss ich an die Menschen denken, die sich vor ein paar Jahren diese roten Lackküchen gekauft haben.
Hoffentlich geht es ihnen gut.

Donnerstag, 13. April 2017







Der Computer kriegt die Krise
Es gibt noch Daten hinter den Daten
Wieso hat ihm das nie einer verraten

Mittwoch, 5. April 2017

Sitze im Waschsalon und schaue Akte X. Zwei Kinder spielen auf dem Boden mit einem batteriebetriebenen Hund.

Dienstag, 4. April 2017

Im Bus neben mir sitzt ein Mann. Ich möchte aussteigen. Es geht nicht. Werde fahren, bis er aussteigt. Vielleicht wird er das niemals tun.
Doch da kommt schon die Endhaltestelle. Bahnhof Altona.

Eine Frau schaut in das noch dunkle Schaufenster des Bahnhofsschuhgeschäfts.
Ich möchte auch Schuhe.

Wie komme ich jetzt von hier ins Bett? Die warmen Winde der Ladeneingänge sollen mich tragen,
später, wenn hier alles aufmacht.

Montag, 3. April 2017

- Kennst du …
- Kenne ich nicht!
- Kennst du …
- Kenne ich nicht!!
- Kennst du …
- Kenne ich nicht!!!

(Ehrliche Gespräche mit Kennern)

Donnerstag, 30. März 2017

Als Lokalpolitiker interessiert mich besonders, dass b̶e̶z̶a̶h̶l̶b̶a̶r̶e̶r̶
bizarrer Wohnraum geschaffen wird.

Donnerstag, 23. März 2017

50% meines Lebens habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich wenig Gemüse esse. Den Rest der Zeit sorge ich mich drum, dass es verschimmelt.

Freitag, 17. März 2017

Heute vor einem Jahr war ich auf dem viertgrößten Friedhof der Welt. Er bemisst 391 Hektar, also die Grundfläche von 1.629.166.666 Snickers.

Mittwoch, 1. März 2017

Bei Media-Markt rein, die Multimedia-Ecke ignorieren, direkt zur herrlichen „weißen Ware“: Stabmixer streicheln, Toaster, Waffeleisen!
All die schönen Versprechen, ich glaube ihnen blind – NATÜRLICH wird mein Leben viel besser durch einen richtig geilen Staubsauger.

Dienstag, 28. Februar 2017

Einmal dabei sein wollen, wenn der älteste deutsche Kontocomputer im Morgengrauen den zähen Geldbrei umwälzt, von Konto zu Konto schaufelt.

Freitag, 24. Februar 2017

Gelbes Flugzeug vor blauem Himmel / Ein schöner Tag / Hoffe der Herd ist aus / Und lieber Gott, bitte kein Schimmel

Donnerstag, 23. Februar 2017

In meinem Zimmer ist ein Hund.
Wie muss ich mich verhalten?



Ich glaube der wohnt jetzt hier.


Der Hund gehört den Menschen, in deren Wohnung ich lebe.
Ich mag den Hund.
Ich mag, dass er da ist.
Die Menschen meinten, sie wären selten da. Heute standen sie überraschend vor der Tür. Mit dem Hund. Plötzlich war Trubel. Das war auch gut.

Als ich am nächsten Morgen erwachte, war der Hund noch da.

Er sagte:
Hallo!
Hallo!
Hallo!
Hallo!

Ich antwortete:
Na du!
Na du!
Na du!
Na du!

Das war schön.

Dienstag, 21. Februar 2017

Schnell, wir müssen vor der Polizei fliehen.
Du fragst: Soll ich trotzdem die Wände in der Dusche abziehen?
Aber ja! So viel Zeit muss sein.

Montag, 20. Februar 2017

Blaues Glitzersacko / Und rote Lackschuhe
Ich atme schwer / Das lässt mir keine Ruhe:


Freitag, 17. Februar 2017

Wenn morgens im Radio The Smiths laufen
1) Verweigerung
2) Trauer, heimlich weinen
3) Freude, weil der Moderator über den Bandnamen stolpert

Mittwoch, 15. Februar 2017

Manche stürzen sich in reißende Fluten. Oder kämpfen gegen wilde Tiere mit Reißzähnen.
Andere schlagen sich mit reißenden Müllbeuteln herum.

Dienstag, 14. Februar 2017

Spieleabend

Gerade kamen die Boys noch rum und wollten Fruchtpoker spielen. Einsatz derzeit: 1 Cent. Aber eigentlich kann man nur gewinnen.


Jetzt wird es wirklich spannend. Mit Cherrytomaten ist nicht zu spaßen:


Zum Finale, das Spielbrett ist fast abgeräumt, kommt schweres Geschütz (ein portugiesisches Puddingtörtchen) zum Einsatz:


Die Boys versuchen mit einer Avocado dagegenzuhalten:


Mittwoch, 8. Februar 2017

Auf der Straße habe ich einen Glasbaustein gefunden. Weiß noch nicht, was ich damit anfangen soll, aber es ist ganz mein eigener Baustein.

Sonntag, 5. Februar 2017

Neulich am Samstag war uns fad, da läuteten die Glocken. Du schautest mich an und fragtest: „Bock auf Gottesdienst?” und ich sagte: „Au ja.”
Kamen aber bei einer Kirche raus die ausschaute wie das Lustschloss eines Vampirs, kriegen Angst und aßen stattdessen jeder ein Kilo Lasagne.

Sonntag, 29. Januar 2017

Ein Luftzug stößt die Tür auf. Nur deshalb höre ich das Telefon klingeln. Ein anonymer Anruf. Es ist Oma. Sie erzählt von Opas (†) Paranoia.

Freitag, 27. Januar 2017

„Und dann hat er mich in ein dunkles Zimmer gesperrt.“
Therapeutinnen-Hologramm nickt verständnisvoll und flackert dann kurz.

„Notieren Sie das jetzt?“
Diskettenschreibgeräusche.

Mittwoch, 25. Januar 2017

Verspannungsübung 1:

Du gehst auf einen Baum zu.
Der Baum kommt nicht näher.
Der Baum läuft vor dir weg.
Deine Rinde juckt schon wieder.

Donnerstag, 19. Januar 2017

Die Gegensprechanlage ist kaputt und pustet alle Geräusche aus dem WG-Flur auf die Straße. Immerhin weiß ich so gleich, ob jemand da ist. Gerade läuft Frozen von Madonna.
Ich bleibe noch ein bisschen unten stehen und höre mir die Klingellautsprecherversion davon an.

Freitag, 13. Januar 2017

Die Geschichte, wie ich auf dem Heimweg deinen Müll mit runternehmen wollte, aber die gelbe Tonne vorm Haus war bereits voll. Also nahm ich den Sack mit zur Bushaltestelle, um ihn in einer anderen Tonne zu entsorgen, aber hinter mir lief ein neugieriges Renterpaar. Sie wollten wissen wie die Geschichte ausgeht und verfolgten mich daher durch die ganze Stadt, der illegalen Entsorgung entgegenfiebernd.

Sonntag, 8. Januar 2017

Würde man die Handyvideos der gesamten Menschheit auf einen Haufen tun, könnte Besuch aus dem All denken, Windgeräusche wären unsere Sprache

Dienstag, 3. Januar 2017



Ich liebe es, Müll auf der Straße zu finden und neu anzuordnen.

Sonntag, 1. Januar 2017

Totenstille bis 23:59 und Ruhe um 00:50 – Gersthofen (bei Augsburg) kriegt von mir ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ in den Kategorien Feuerwerksdisziplin und Böllerdramaturgie.